FANDOM


Steinmenschen


Geschichte

In der Welt von Eyrda verkörpern die Steinmenschen die stärksten und mutigsten Krieger.

Die Steinmenschen sind eine furchtlose Rasse. Sie sind stolz auf ihre starken Körper und ihre zähe Haut. Wenn ein Krieg ausbricht, werdet ihr Steinmenschen an den Frontlinien sehen. Ihre riesigen Körper verleihen ihren Verbündeten Sicherheit und unterstützen die Kriegsmoral der umliegenden Truppen. Steinmenschen sind nicht Krieger von Natur aus, aber sie sind Experten im Schmieden. Sie können in der Welt von Eyrda die tödlichsten Waffen fertigen.

Die Steinmenschen-Rasse bildet eine Einheit mit den anderen Rassen. Mit den Elfen haben sie die Union der Wälder gegründet. Die Löwenherz-Ritter der Menschen sind ebenfalls dieser Union beigetreten. Die Steinmenschen und Zwerge verehren denselben Gott namens Tytan. Ihr gemeinsamer Glaube schafft zwischen ihnen ein untrennbares Band. Man sagt nicht ohne Grund: "Wo Steinmenschen sind, haben andere Rassen nichts zu fürchten." Dieser Satz erläutert am Besten das Verhältnis dieser Rasse zu den Einwohnern von Eyrda.

Die Steinmenschen-Rasse ist ausschließlich männlich. Alle hundert Jahre wird eine besondere Zeremonie am Steinaltar abgehalten. Wenn die Zeremonie beendet ist, schmilzt die äußere Schicht des riesigen Altars und bringt neue Steinmenschen hervor, die zum ersten Mal über das Land wandern.


Klassen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki