FANDOM


E415870c4e9cc3be79794b4ee7bf055b1380729602


Weit entfernt von den Reichen der Sterblichen Eyrdas wartete Dysil im Verborgenen.  

Äonen vergingen während er seine Wiederkehr nach Eyrda erwartete, aber seine Geduld ist bald am Ende. Die Zeit seiner Wiederkehr ist nun gekommen und die Welt soll in seinem Angesicht erzittern! 

Geschichte

Dysil, der selbsternannte Herrscher des Sturms, wurde aus dem Schicksalsbaum erschaffen. 

Gemeinsam mit Mylvada, dem Kinde Nyos', brachte Dysil die Götter gegeneinander auf, bis ihre Konflikte schließlich zu einem Krieg führten.  Dieser Krieg sollte bewirken, dass Dysil zum neuen Herrscher über Eyrda erkoren würde. Jedoch wurde er von seiner Gemahlin betrogen, die Dysil stattdessen umbrachte und die anderen Götter von seinen schändlichen Plänen in Kenntnis setzte.  
Edb55cfedd6ba6e3f3bbb2dedec2fa7c1380729618

Von Mylvada wieder ins Leben zurückgeholt, hat Dysil nun den Körper eines grauenhaften Drachengottes, extrem muskulös und mit dämonischen Flügeln auf dem Rücken. Mit seiner Drachenhorde plant Drysil nun, Eyrda ein weiteres Mal anzugreifen. 

Nun greift die Sturmlegion Port Kalaires an. In Port Kalaires wimmelt es von Spionen, die die Schwachstellen in der Verteidigung dieser schönen Stadt aufdecken wollen. Wenn sie damit Erfolg haben werden, wird ihr schrecklicher Meister durch die Stadt wüten und zahllose Bürger würden ihr Leben verlieren. In der Zwischenzeit greifen die Drachen an einer weiteren Front an. Im Heiligen Hain der Werwölfe wurde der Schatten eines großen Drachens gesichtet. Einige Dorfbewohner berichten davon, dass etwas mit grünen Flügeln über sie hinweg geflogen sei. Niemand ist sicher, solange Dysil und seine Drachen unter uns weilen. Macht euch bereit für seine Ankunft... 

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.